The Shellac Project – Hinter den Kulissen

Die Deutsche Grammophon Gesellschaft hat die musikalischen Wunder des frühen 20. Jahrhunderts auf ihren Schellackplatten festhalten können. Doch die Mission dieser musikalischen Wunder kann nicht erfüllt werden, es sei denn, diese Aufnahmen werden wieder zum Leben erweckt. Letztendlich sind wir in das versiegelte Archiv der guten alten Zeiten eingetaucht und haben diese jahrhundertalten legendären Aufnahmen in die Moderne gebracht. Mit der Unterstützung von Google Arts & Culture präsentiert die Deutsche Grammophon die Digitalisierung von historischen Schellackplatten – „The Shellac Project“.

Der Prozess der Audiorestauration gliedert sich in zwei Teile…

Seit ihrer Erfindung durch Emil Berliner wurden Schellackplatten in Form und Qualität stetig verbessert; von 12 cm zu 17 cm bis letztendlich 30 cm; von der einseitigen zur doppelseitigen, von variabler Rille zu Mikrorille. Technologische Innovationen hatten ihren Preis: Bei einer wichtigen Weiterentwicklung verschwanden Teile des Katalogs oder wurden somit überflüssig. Die Deutsche Grammophon Gesellschaft hat die musikalischen Wunder des frühen 20. Jahrhunderts auf ihren Schellackplatten festhalten können. Doch die Mission dieser musikalischen Wunder kann nicht erfüllt werden, es sei denn, diese Aufnahmen werden wieder zum Leben erweckt.

Letztendlich sind wir in das versiegelte Archiv der guten alten Zeiten eingetaucht und haben diese jahrhundertalten legendären Aufnahmen in die Moderne gebracht. Mit der Unterstützung von Google Arts & Culture präsentiert die Deutsche Grammophon die Digitalisierung von historischen Schellackplatten – „The Shellac Project“.

Der Prozess der Audiorestauration gliedert sich in zwei Teile:

Zunächst wird das analoge Material, wie zum Beispiel eine Schellackplatte oder der für das Pressen der Schellackplatte benötigte Metallmaster, digitalisiert. Aufgrund der physikalischen Natur dieses Vorgangs kann selbst Staub auf der Plattenoberfläche die Schallübertragung stark beeinträchtigen.

Im nächsten Schritt erhält der Toningenieur die Audiodateien, prüft die Beschädigung des Tons und entscheidet, welche Software er zur Entfernung von Klicks und Geräuschen verwendet.

Der Klang wird dann akribisch überarbeitet, um ein optimales Hörerlebnis zu gewährleisten. Würden alle Geräusche entfernt werden, würde dies schnell zu einem künstlichen und unangenehmen Hörerlebnis führen. Der Toningenieur entscheidet auf Basis seiner Erfahrung und seines Instinkts, inwiefern er den Lärmpegel reduzieren wird. Der Klang wird erneut vom Toningenieur überprüft und poliert, bevor der Remaster freigegeben wird.

 

Deutsche Grammophon kündigt bahnbrechendes digitales Restaurierungsprojekt an

In Zusammenarbeit mit Google Arts & Culture werden kostbare Metallmaster aus dem legendären Soundarchiv des Gelben Labels zu sensationellen digitalen Transfers verarbeitet

Wussten Sie, dass wir laut dem chinesischen Kalender das Jahr des Schweines schreiben?

unserem neuen Gewinnspiel. Hören Sie dafür eines der Titel aus dem Jahr des Schweines an und markieren Sie den Titel mit einem Herz. Sie können eine Deutsche Grammophon Stofftasche von höchster Qualität gewinnen. Bitte loggen Sie sich dafür mit Ihrem myDG Account bei dieser Seite ein.

Gewinne einen von unseren limitierten DG120 Jutebeutel!

Logge dich ein oder registriere dich, vergebe dann einen ‚Like’ für deinen Lieblingstrack in unserer Discover Experience.

Zurück
Teilnahmebedingungen
für Gewinnspiele

Allgemeine Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele veranstaltet durch:
Deutsche Grammophon Gesellschaft mbH
Stralauer Allee 1
10245 Berlin, Deutschland (nachfolgend "Label" genannt)

1. Diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für vom Label veranstaltete Gewinnspiele, die das Label auf den durch das Label bzw. den von Schwestergesellschaften betriebenen Websites durchführt..

2. Um am Wettbewerb teilzunehmen, müssen Einzelpersonen mehr als 18 Jahre alt sein und über vollständige Geschäftsfähigkeit verfügen. Vertreter und Arbeitnehmer des Labels und seiner rechtlichen Schwesterngesellschaften, deren Verwandte ersten und zweiten Grades und angeheiratete Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine ungültige Teilnahme wird keinen Anspruch auf einen beliebigen Preis bewirken. Beiträge über Wettbewerbe oder Eingabedienste können nicht berücksichtigt werden.

3. Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen teilnehmen. Gewinne können nicht an Dritte übertragen werden.

4. Die für die Teilnahme am Gewinnspiel abgefragten Pflichtangaben und freiwilligen Angaben, z.B. Name, Vorname, Anschrift, Alter und/oder Email- Adresse und/oder Telefonnummer, werden vom Label entsprechend der Datenschutzerklärung und ggf. zusätzlich erteilter Einwilligungserklärung behandelt. Zur Teilnahme am Gewinnspiel müssen sämtliche Angaben – soweit Angaben gemacht werden – der Wahrheit entsprechen. Anderenfalls kann – auch nachträglich - der Ausschluss erfolgen.

5. Das Label behält sich das Recht vor, bei Änderung der Rechtslage oder der Rechtsprechung oder aufgrund eines gerichtlichen Verbots die jeweiligen angekündigten Gewinne auszutauschen und durch andere Gewinne und Preise zu ersetzen, den jeweiligen Spielablauf zu ändern oder das Gewinnspiel insgesamt abzusagen. Dem evtl. bereits ermittelten Gewinner stehen in diesen Fällen keinerlei Ansprüche gegen das Label oder gegen rechtlich verbundene Unternehmen zu.

6. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch das Label, deren Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder beauftragte Dritte. Hierbei haftet das Label nicht für leicht fahrlässiges Verhalten dieser Personen bei der Gewinnerermittlung.

7. Wenn ein Teilnehmer einen Preis gewonnen hat, wird er schriftlich (genauer gesagt per E-Mail) oder telefonisch verständigt. Wenn die Verständigung schriftlich erfolgt, muss der Gewinner das Label innerhalb von fünf (5) Werktagen (gültig bei Poststempel innerhalb dieses Zeitraums) nach Eingang der Verständigung im verlangten Format darüber informieren, ob er/sie diesen Preis annimmt. Wenn die Verständigung telefonisch erfolgt und das Label den Gewinner nicht erreichen kann, wird es versuchen, eine Mitteilung zu hinterlassen, falls dies technisch möglich ist. Der Gewinner muss das Label innerhalb von drei (3) Werktagen (gültig bei Poststempel innerhalb dieses Zeitraums) nach Eingang der Verständigung im verlangten Format darüber informieren, ob er/sie diesen Preis annimmt. Wenn diese Fristen nicht eingehalten werden, hat der Teilnehmer keinen Anspruch mehr auf den Preis. Das Label ist in diesem Fall berechtigt, in eigenem Ermessen entweder den Preis nicht an eine andere Person zu vergeben oder einen neuen Gewinner festzulegen und den Preis an einen anderen Teilnehmer zu vergeben. Ansprüche des ursprünglichen Gewinners gegen das Label sind ungültig.

8. Preise sind auf die veröffentlichten Spezifikationen beschränkt. Bei Sachpreisen wird das Label auch für den Postversand der Preise verantwortlich sein. Alle anderen Dienstleistungen, wie beispielsweise die Ausstattung, die zur Nutzung der vergebenen Preise erforderlich sind oder im Fall eines spezifizierten Reisepreises alle Ausstattungen, die der Gewinner möglicherweise für die Reise benötigt oder eine Reise, die zur Erreichung der Abfahrtsstelle erforderlich ist oder beliebige Kosten, die während der Reise entstehen, die gemäß der Preisdefinition nicht als Teil des Preises aufgelistet sind, sind nicht inkludiert, außer im Fall einer ausdrücklichen anderslautenden Angabe in den Teilnahmebedingungen. Demzufolge akzeptiert der Teilnehmer ausdrücklich, dass sämtliche Kosten, Auslagen oder andere Dienstleistungen, die ihm im Hinblick auf den Preis entstehen (insbesondere im Hinblick auf die Reise) und die nicht als Teil des Preises inkludiert sind, zu seinen eigenen Lasten fallen. Das Label übernimmt zudem keinerlei Haftung für Schäden, die vom Teilnehmer verursacht wurden oder die aufgrund der Nutzung des Preises entstehen und wird hiermit gegen alle derartigen Ansprüche dritter Parteien schadlos gehalten.

9. Eine Auszahlung der ausgelobten Gewinne in Geld ist ausgeschlossen.

10. Sofern der Teilnehmer gegen besondere Spielregeln oder diese Bedingungen verstößt, ist das Label jederzeit berechtigt, ihn von der Teilnahme ohne Vorankündigung auszuschließen.

11. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

12. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern der Teilnehmer seinen Wohnsitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat, gilt der Gerichtsstand des Labels als vereinbart.

Danke!

Du nimmst nun an unserem DG120 Gewinnspiel teil. Besuche die Discover Section und vergebe ein ‚Like’ für deinen Lieblinkstrack.